Königsspringer unterliegen Marburg

Im vorletzten Wettkampf der Saison unterlag die 3. Mannschaft des SC Königsspringer Gladenbach in der Kreisklasse dem Spitzenreiter und wahrscheinlichen Aufsteiger SK Marburg 6 zu Hause deutlich mit 0,5:3,5. Die Hausherren gerieten durch eine Niederlage des wacker kämpfenden jungen Cedric Schirach am 4. Brett frühzeitig in Rückstand.

Weiterlesen...

Biebertal und Königsspringer trennen sich remis

In der 7. Runde der Kreisklasse war die 3. Mannschaft zu Gast beim 4. Team der Biebertaler Schachfreunde. Nachwuchstalent Cedric Schirach nutzte die taktischen Schwächen seines jungen Gegners Michael Koleber konsequent aus und brachte durch seinen Sieg in einer Kurzpartie die Königsspringer 1:0 in Führung.

Weiterlesen...
  • 03.12.2017 | 14.00 | 2. Mannschaft
    Spiel gegen Schachfreunde Battenberg 2
    Ort: Schlossgarten
  • 08.12.2017 | 20.00 | Training
    Training - Monatsblitz
    Ort: tba
  • 10.12.2017 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SF Braunfels 2
    Ort: Auswärtsspiel

Königsspringer sichern Klassenerhalt trotz Niederlage

1. Mannschaft | 20.04.2013

Gladenbachs Königsspringer werden auch nächstes Jahr in der Bezirksoberliga spielen. Zwar kassierte Gladenbachs erste Mannschaft eine deutliche Niederlage gegen Butzbach, die somit den Meistertitel und den Aufstieg in die Landesklasse feiern können, aber die Niederlage von Braunfels 3 halten die Königsspringer die Klasse.


Am vergangenen Sonntag gastierten die Butzbacher im Gladenbacher Schlossgarten, um die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Die Gladenbacher, die ersatzgeschwächt antreten mussten, setzten zum ersten Mal in dieser Saison einen Jugendspieler ein. Felix Leidinger hatte gegen Abdo Yousef die weißen Steine und konnte auch lange Zeit mithalten, hatte aber im Endspiel den passiveren König und musste aufgeben.
Am Spitzenbrett war die Partie bereits nach 24 Zügen vorbei. Mark Saßmannshausen die Waffen strecken, nachdem Morten Lüders bereits im Mittelspiel in so klaren Vorteil gekommen war, dass Materialgewinn bevorstand. Auch am sechsten Brett konnte Butzbach punkten: Olaf Schmidt wehrte sich lange gegen Thomas Linsenbold, musste aber letztlich dennoch aufgeben. Ein Fehler in der frühen Phase des Spiels gereichte dem Butzbacher zum Vorteil, den er stetig ausbaute.
Den ersten Punkt für die Gladenbacher sicherte Frank Bauch am vierten Brett. In einer grundsoliden Partie mit den weißen Steinen konnte Bauch in ein besseres Endspiel gegen Marten Becker überleiten und dieser Vorteil reichte dann auch zum Sieg.
Auch am vierten Brett konnten die Gladenbacher punkten, allerdings endete die Partie zwischen Jens Koch und Andreas Zimpfer remis. Trotz zeitweise drei Bauern weniger, gab Koch nicht auf und erreichte ein Turmendspiel, in dem ein Bauer weniger dennoch zum Remis reichte.
Daniel Schwichtenberg am vorletzten Brett gewann mit einer ansehnlichen Taktik einen Bauern, patzte aber einen Zug später einen Läufer ein. Mit diesem Materialvorteil war die Partie früh entschieden.
Die zwei verbliebenen Partien wurde dann aber dennoch von Butzbach gewonnen: Wolfram Hertel verlor gegen Tom Elliot Hebbering im Übergang ins Endspiel. Hebbering konnte einen Bauern gewinnen und gab den Sieg nicht mehr her. Am dritten Brett konnte Torben Klemp gegen Gerhard Orwatsch lange mithalten, im Endspiel fehlte dem Gladenbacher aber die Konzentration um die richtigen Züge zum Remis zu finden.
Trotz der Niederlage haben die Gladenbacher im letzten Spiel gegen Kirchhain einen versöhnlichen Saisonabschluss, da der Abstieg durch die Niederlage von Braunfels 3 abgewendet ist.
Die zweite Mannschaft von Gladenbach muss in der Bezirksklasse noch zittern, um die Klasse zu halten. Momentan steht die Mannschaft am Tabellenende, hat aber ein Spiel mehr als die direkte Konkurrenz.
Die größte Überraschung schaffte die dritte Mannschaft der Königsspringer, die betreut von Hans-Joachim Herrmann gute Chancen auf den Aufstieg und sogar auf die Meisterschaft in der Kreisklasse hat. Die überwiegend von Jugendspielern besetzte Mannschaft zeigt, dass die Jugendarbeit der Königsspringer und der Schach-AG in der Europaschule Gladenbach nach wie vor Früchte tragen.