Gladenbach übertrumpft Marburg

In der 6. Runde der Kreisklasse empfing die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ das talentierte Nachwuchs-Team SK Marburg 8. Die Gladenbacher mussten ohne Cedric Schirach auskommen und den Wettkampf mit einem 0:1-Rückstand beginnen.

Weiterlesen...

Unentschieden beim Favorit

Im ersten Wettkampf des neuen Jahres musste die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ beim Tabellenführer SK Marburg 7 antreten und erkämpfte ein verdientes Unentschieden 2:2.

Weiterlesen...
  • 29.04.2018 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen Schachfreunde Battenberg 1
    Ort: Schlossgarten
  • 06.05.2018 | 14.00 | 3. Mannschaft
    Spiel gegen SC Heuchelheim 3
    Ort: Auswärtsspiel

Tag des Schachs

Allgemein | 09.01.2009

Die Sportart Schach tritt im Olympiajahr aus ihrem Mauerblümchendasein heraus und bietet sich in aller Bracht in der Öffentlichkeit.

Vor anderthalb Jahren trafen sich einige Vereinsvertreter der Schachvereine SC Königsspringer Gladenbach, SK Marburg, SK Stadtallendorf, Sfr. Kirchhain/Rauschenberg und versuchten neue Wege gemeinsam zu beschreiten, damit der Schachsport nicht still und leise in der Versengung verschwindet.

Dieses Vorhaben hat nun seine ersten Früchte getragen.

Aus Anlass der Schacholympiade in Dresden trafen sie die vier teilnehmenden Vereine auf dem Marktplatz von Gladenbach und gemeinsam mit dem Bundestrainer Uwe Bönsch und der Nationalspielerin Vera Jürgens den Tag mit Schachspielen zu verbringen. Als erster stieg Uwe Bönsch in den Ring um gegen 16 Spieler simultan zu spielen. Nach circa drei Stunden stand das standesgemäße Ergebnis von 14 Siegen, 1 Remis und 1 Niederlage fest. Danach versuchten weitere 17 Spieler ihr Glück im Simultan gegen einen gestandenen Großmeister zu bestehen. Vera Jürgens erzielte ein ähnlich gutes Ergebnis wie der Bundestrainer mit 13 Siegen 3 Remis und 1 Niederlage.

Aber nicht nur das Spiel gegen einen Großmeister lockten viele Zuschauer zum Verweilen bei den Schachspielern, sondern man konnte seine Kräfte auch bei einem Gartenschach selbst messen. Und sollte der kleine Hunger anklopfen war bei einer sehr guten Kartoffelsuppe oder einer Bratwurst das Fachsimpeln angesagt. Diese war durch die großzügig unterstützen von der Hoteliersfamilie Lühs möglich.

Im Rahmenprogramm fand eine Pressekonferenz mit der Regionalen Presse, dem Landrat und dem Bürgermeister, sowie den Vereinsvertreten und den Großmeistern statt. Hierbei outeten sich die Lokalpolitiker als Freunde des königlichen Spiels und sagten, so weit es ihnen möglich ist, ihre Unterstützung bei weiteren geplanten Schachevents zu. Weiterhin bestärkten sie alle Beteiligten bei dem Ansinnen den Tag des Schach im Kreis Marburg-Biedenkopf zu einer festen Veranstaltungsreihe zu machen.

Mit dieser gelungenen Primere werden sich alle Beteiligten in Stadtallendorf nächstes Jahr wieder sehen.