Gladenbach übertrumpft Marburg

In der 6. Runde der Kreisklasse empfing die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ das talentierte Nachwuchs-Team SK Marburg 8. Die Gladenbacher mussten ohne Cedric Schirach auskommen und den Wettkampf mit einem 0:1-Rückstand beginnen.

Weiterlesen...

Unentschieden beim Favorit

Im ersten Wettkampf des neuen Jahres musste die 3. Mannschaft der „Königsspringer“ beim Tabellenführer SK Marburg 7 antreten und erkämpfte ein verdientes Unentschieden 2:2.

Weiterlesen...

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Saisonabschluss der Königsspringer

Allgemein | 09.07.2007

Recht zufrieden nahm der Vorstand des Gladenbacher Schachclubs das Ergebnis der abgelaufenen Mannschaftssaison im Bezirk 3 des Hessischen Schachverbandes zur Kenntnis.

Nachdem die erste Mannschaft im vorletzten Jahr den Klassenerhalt in der höchsten heimischen Spielklasse, der Bezirksoberliga, nicht schaffen konnte, erreichte man nun mit der „Ersten“ einen guten dritten Platz (von 10) in der Bezirksliga. Dabei erreichten nicht weniger als fünf Spieler überdurchschnittlicher Ergebnisse: Zunächst als „Topscorer“ Torben Klemp mit 6,5 gefolgt von Jens Koch mit 6 und Wolfram Hertel, Frank Bauch und Mark Saßmannshausen mit 5,5 und Daniel Strüber mit 5 Zählern. Die Zweite, die zum großen Teil mit Nachwuchsspielern bestückt ist, fand sich im Mittelfeld der Kreisliga wieder und berechtigt auch zu Hoffnungen für die Zukunft. Dort hießen die fleißigsten Punktesammler Steven Sänger und Marc Bastian mit je 5,5 Zählern

Somit hat man sich einiges vorgenommen: mit Hilfe der Stadt Gladenbach, des Kreises und des Landessportbundes Hessen schaffte der Verein neues Spielmaterial an, inklusive elektronischer Uhren an, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Den Abschluß der Saison bildete das traditionelle Sommerfest am 7.7., bei dem ca. fünfzehn Mitglieder und Gäste im ver.di – Bildungszentrum Gladenbach einen wunderbaren Nachmittag hatten und vom Hause hervorragend ver- und umsorgt waren.

Nun liegt die Sommerpause vor uns- weiter geht es am 17.7. ab 18.00 Uhr im ver.di – Bildungszentrum. Dann werden mit neuem Elan die Püppchen aufgestellt und – hoffentlich- intelligent und erfolgreich über die 64 Felder bewegt.

Dann sind auch wieder alle Schächer und die die es werden wollen, herzlichst willkommen!