Königsspringer unterliegen Marburg

Im vorletzten Wettkampf der Saison unterlag die 3. Mannschaft des SC Königsspringer Gladenbach in der Kreisklasse dem Spitzenreiter und wahrscheinlichen Aufsteiger SK Marburg 6 zu Hause deutlich mit 0,5:3,5. Die Hausherren gerieten durch eine Niederlage des wacker kämpfenden jungen Cedric Schirach am 4. Brett frühzeitig in Rückstand.

Weiterlesen...

Biebertal und Königsspringer trennen sich remis

In der 7. Runde der Kreisklasse war die 3. Mannschaft zu Gast beim 4. Team der Biebertaler Schachfreunde. Nachwuchstalent Cedric Schirach nutzte die taktischen Schwächen seines jungen Gegners Michael Koleber konsequent aus und brachte durch seinen Sieg in einer Kurzpartie die Königsspringer 1:0 in Führung.

Weiterlesen...
  • 03.12.2017 | 14.00 | 2. Mannschaft
    Spiel gegen Schachfreunde Battenberg 2
    Ort: Schlossgarten
  • 08.12.2017 | 20.00 | Training
    Training - Monatsblitz
    Ort: tba
  • 10.12.2017 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SF Braunfels 2
    Ort: Auswärtsspiel

Peter Rudolph gewinnt Schlossgarten-Cup

Allgemein | 04.10.2012

Am Tag der Deutschen Einheit fand auch dieses Jahr wieder der Schlossgarten-Cup statt, der traditionell im gleichnamigen Hotel ausgetragen wird. In dem Schnellschachturnier, bei dem jeder Spieler pro Partie 20 Minuten Bedenkzeit pro Partie hat, wird der Sieger nach 7 Runden im Spielmodus Schweizer System ermittelt.

Dem Gießener Peter Rudolph reichte gegen Vorjahressieger Gerhard Orwatsch ein Remis, um nach Feinwertung den Turniersieg zu sichern.
Die Ausrichter des Gladenbacher Schachclubs konnten sich auch in diesem Jahr über zahlreiche Teilnehmer freuen, die sich in gewohnt entspannter und freundschaftlicher Atmosphäre im königlichen Spiel messen wollten. Bereits nach wenigen Runden stand fest, dass es dieses Jahr keinen klaren Favoriten gab, da die Spitzengruppe sehr nah beieinander lag. Am Ende waren drei Spieler punktgleich. Durch die bessere Feinwertung siegte der Gießener Peter Rudolph vor Gerhard Orwatsch vom SC Butzbach 2000 und Sebastian Hartwig vom Schachklub Marburg. Rudolph reichte gegen seinen ehemaligen Vereinskameraden Orwatsch ein Remis um die Spitzenposition zu halten. Auf dem vierten Platz landete Wolfgang Rufft von den Schachfreunden Anderssen Wetzlar. Der 79-Jährige sicherte sich damit den Ehrenpreis für den besten Senior.
Der DWZ-Preis bis 1800 ging an Torben Klemp von den heimischen Königsspringern knapp vor dessen Vereinskameraden Olaf Schmidt. Mit einem knappen Remis in der letzten Runde sicherte sich Klemp zum dritten Mal die Gladenbacher Vereinsmeisterschaft und konnte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Bester Spieler in der Kategorie U1600 DWZ wurde Klaus Kohlmeyer von den Schachfreunden Braunfels. Der letzte Ratingpreis U1400 DWZ ging an Martijn Schneider aus Gladenbach, der ein hervorragendes Turnier spielte und mit einigen Siegen gegen höher gesetzte Spieler überraschte.
Wie bereits in den zehn Vorjahren, in denen das Turnier veranstaltet wird, konnten die Gladenbacher auch dieses Mal sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf sein. Die nette Verpflegung vor Ort durch den Schlossgarten machen das freundschaftliche Turnier zu einem schönen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Königsspringer.