Königsspringer unterliegen Marburg

Im vorletzten Wettkampf der Saison unterlag die 3. Mannschaft des SC Königsspringer Gladenbach in der Kreisklasse dem Spitzenreiter und wahrscheinlichen Aufsteiger SK Marburg 6 zu Hause deutlich mit 0,5:3,5. Die Hausherren gerieten durch eine Niederlage des wacker kämpfenden jungen Cedric Schirach am 4. Brett frühzeitig in Rückstand.

Weiterlesen...

Biebertal und Königsspringer trennen sich remis

In der 7. Runde der Kreisklasse war die 3. Mannschaft zu Gast beim 4. Team der Biebertaler Schachfreunde. Nachwuchstalent Cedric Schirach nutzte die taktischen Schwächen seines jungen Gegners Michael Koleber konsequent aus und brachte durch seinen Sieg in einer Kurzpartie die Königsspringer 1:0 in Führung.

Weiterlesen...
  • 03.12.2017 | 14.00 | 2. Mannschaft
    Spiel gegen Schachfreunde Battenberg 2
    Ort: Schlossgarten
  • 08.12.2017 | 20.00 | Training
    Training - Monatsblitz
    Ort: tba
  • 10.12.2017 | 14.00 | 1. Mannschaft
    Spiel gegen SF Braunfels 2
    Ort: Auswärtsspiel

Rekordbeteiligung beim 5. Gladenbacher Schloßgartencup!

Allgemein | 04.10.2006

Bereits zum fünften Male konnte der Schachclub Königsspringer Gladenbach das nach seinem Austragungsort im Hotel „Zum Schloßgarten“ benannte Schnellschachturnier ausrichten. Während bis dato jedes Jahr etwa 30 Schachfreunde den Weg zum Turniersaal gefunden hatten, waren es heuer fast doppelt so viele, nämlich 57!

Dieser Ansturm aus nah und fern überraschte die Ausrichter jedoch nur kurz; man rückte einfach ein wenig zusammen und schon ging's. Die meisten Gäste kamen von den benachbarten Vereinen Eschenburg und Marburg und den schon lange freundschaftlich verbundenen Braunfelsern.

Insgesamt wurden sieben Runden nach dem sogenannten „Schweizer System“ gespielt, das es erlaubt, auch bei großer Teilnehmerzahl in überschaubarer Zeit den Sieger festzustellen. Vor der einstündigen Mittagspause waren drei, danach vier Runden zu spielen. In der entscheidenden letzten Runde kam es dann zum Aufeinandertreffen der führenden Spieler Michael Schieferstein vom SK Marburg gegen Lokalmathador und Turnierleiter Joachim Gries aus Gladenbach. Dieses Duell konnte Schieferstein für sich entscheiden und ungeschlagen den Wanderpokal nebst Preisgeld und einem Gutschein für ein feudales Mahl im „Schloßgarten“ mitnehmen. Durch einen Sieg gegen Pirs aus Worms konnte sich dann der Wiesecker Arno Feicht auf den zweiten Platz vorschieben. Auch Gennadij Nekhamkis aus Marburg behielt gegen Ernest Grass von den Schachfreunden Braunfels kühlen Kopf und die Oberhand und wurde dritter. Holger Kühne vom SC Eschenburg und  Pirs aus Worms vervollständigten die Preisränge. Mit Pokalen geehrt wurden als bester Senior Jörg Hagenauer von den „Bauernfreunden Schwalm“ in Treysa, als bester Jugendlicher Ernest Grass/ Braunfels und bester Gladenbacher war Joachim Gries auf dem ansonsten etwas undankbaren 6. Platz.

Zwei Wertungspreise wurden vergeben: in der Klasse bis 1700 DWZ- Punkten siegte Desi Alonzo aus Herborn und in der Klasse bis 1500 DWZ- Punkten Dr. Klaus Schmidt von der SG Runkel.

Es war ein schönes, angenehmes Turnier, das von Joachim Gries gewohnt souverän geleitet wurde. Die großzügige Unterstützung der Geschäftsleitung des Hotels „ Zum Schloßgarten“, der heimischen VR-Bank Biedenkopf-Gladenbach und des Schachfördervereins „Caissa 2000“ machte es möglich, das gesamte Startgeld als Preisgeld wieder auszuschütten.

Somit sehen die Gladenbacher „Schächer“ äußerst optimistisch in die Zukunft dieses Turniers. Übrigens freuen wir uns immer über Mitmenschen, die gerne Schach spielen oder es lernen wollen...